Erfolgsrezept

Damit Ihre Diät für Sie und Ihr Herz ein Erfolg wird

Wie wir in den letzten Beiträgen erläutert haben, können Blutdruck und Herzgesundheit durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden — vom Schlaf bis zur Stimmung, von der Genetik bis hin zur Bewegung. Die richtige Ernährung ist für einen gesunden Blutdruck ebenfalls entscheidend. Eine ungesunde Ernährung kann nicht nur der Herzgesundheit schaden, sondern es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass bestimmte Lebensmittel den Blutdruck positiv beeinflussen können. In diesem Beitrag betrachten wir drei Nahrungsmittelgruppen mit nachweislich gesundheitlichen Vorteilen, um Ihnen dabei zu helfen, sich etwas Gutes zu tun.

Die Kraft von Magnesium

Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt. Gesunde ErnährungLebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt. Gesunde Ernährung

Magnesium ist unverzichtbar, damit Ihre Herzmuskulatur arbeiten kann. Untersuchungen der Universität Hertfordshire haben gezeigt, dass eine magnesiumarme Ernährung das Risiko von Bluthochdruck erhöhen kann. Stellen Sie sicher, dass Ihr Körper genug Magnesium vorrätig hat, indem Sie Lebensmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse und grünes Blattgemüse in Ihre Ernährung integrieren.

Omega 3: Gesunde Fettsäuren

Auswahl der Nahrungsquellen für Omega-3-Fettsäuren und ungesättigte Fette. Pekannüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Olivenöl, Fischöl, Lachs auf SchneidbrettAuswahl der Nahrungsquellen für Omega-3-Fettsäuren und ungesättigte Fette. Pekannüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Olivenöl, Fischöl, Lachs auf Schneidbrett

Bei dem Wort „Fett“ werden Sie nicht direkt an ein gesundes Herz denken. Allerdings sind die richtigen Fette für die korrekte Funktion von Gehirn und Körper unerlässlich. Omega-3 fördert nicht nur die Kommunikation zwischen Gehirnzellen, sondern auch die Durchblutung und reduziert Entzündungen. Aufgrund der Verbreitung von verarbeiteten Lebensmitteln und Fast Food nehmen die meisten von uns leider viele Omega-6-Fettsäuren mit ihrer Ernährung auf, die in pflanzlichen Ölen und Fleisch enthalten sind. Tatsächlich sind es aber Omega-3-Fettsäuren, die wir benötigen.

Um Ihren Körper mit den richtigen Fettsäuren zu versorgen, ist Fisch bestens geeignet! Makrele, Lachs und Lebertran sind gute Quellen, genauso wie bestimmte Arten von Samen wie Chiasamen und Leinsamen. Wenn Sie kein Fischfan sind, sind Eigelb und Avocado eine gute Alternative.

Milchprodukte, die einen Unterschied machen

Beeren auf Holzuntergrund. Sommer-Bio-Beere über HolzBeeren auf Holzuntergrund. Sommer-Bio-Beere über Holz

Wir haben viel über herzhafte Alternativen gesprochen. Naschkatzen empfehlen wir Joghurt in die Ernährung zu integrieren. Forschungen zeigen, dass Naturjoghurt den Blutdruck senken kann – also warum nicht das Herz mit einer schönen Schale Joghurt mit Beeren belohnen? Heidelbeeren sind das ultimative Nahrungsmittel mit Folsäure, Vitamin C, Vitamin B6 und Kalium, die zur Unterstützung der Herzgesundheit beitragen. Wenn greade keine Heidelbeeren verfügbar sind, empfehlen sich auch Brombeeren, Erdbeeren, Cranberries und Acai-Beeren. Diese sind ebenfalls reich an Nährstoffen wie Vitamin C und Ballaststoffen. Himbeeren sind ein weiterer großartiger Ersatz, der Polyphenole enthält, die nachweislich das Risiko von Herzerkrankungen verringern.

Wenn Sie einige kleine Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen und die hier vorgestellten Nahrungsmittelgruppen in Ihr tägliches Leben integrieren, können Sie deutliche Unterschiede in Ihrer Stimmung, Ihrem Energieniveau und letztlich Ihrer langfristigen Herzgesundheit merken. Für mehr Inspiration beim Essen, schauen Sie sich diese leckeren, gesunden Snacks an, die einfach zuzubereiten sind.