Die Familiengrippe bekämpfen

Hier lesen Sie, wie Sie Ihre Familie diesen Winter gesund halten, insbesondere wenn Sie Grippe gefährdete Kinder und Säuglinge haben.

Der Winter naht und wir sind von der ersten Erkältungskrankheit selten überrascht. Bei über 200 Erkältungsviren und Tausenden von Grippeviren wird fast jeder im Laufe eines Winters einmal krank.

Forscher des Imperial College London haben herausgefunden, dass die meisten Erwachsenen tatsächlich nur zweimal in einem Jahrzehnt an einer echten Grippe leiden. Es wird jedoch angenommen, dass Kinder viel anfälliger für die Infektion mit dem Virus sind. Es ist daher wichtig, Ihre Familie gegen Grippeviren zu schützen, besonders wenn Sie mehr als ein Kind zu Hause haben.

Meister der Verbreitung

So süß Ihre Kleinen auch sind, sie sind die besten Verbreiter von Atemwegsinfektionen. Während Erwachsene ein oder zwei Tage im Bett bleiben, wenn die Grippe einsetzt, kann eine Grippe für Babys und Kleinkinder wesentlich ernster sein. Studien zeigen, dass diejenigen mit einem Geschwisterkind zweimal so häufig wegen einer Grippe ins Krankenhaus eingeliefert werden wie Einzelkinder. Haben Sie mehr als einen Bruder oder eine Schwester, kommt es sogar dreimal so oft vor.

Für Eltern kann es besorgniserregend sein, die Kleinen krank zu sehen. Der Grippeimpfstoff ist für Babys unter sechs Monaten nicht geeignet, weil sich ihr Immunsystem noch entwickelt. Aber es gibt andere Möglichkeiten, die Kleinen zu schützen. Helfen Sie mit, dass Ihre Familie in der kälteren Jahreszeit gesund und fröhlich bleiben kann, indem Sie darauf achten, das Infektionsrisiko in Ihrem Zuhause zu minimieren, vor allem, wenn Sie mehrere Kinder haben.

Schützen Sie Ihr Baby vor der Grippe

Mutter, die Ihren Säugling hältMutter, die Ihren Säugling hält

Lassen Sie sich impfen

Bei Babys, die zwischen Juli und Dezember geboren werden, ist das Risiko einer Grippeerkrankung höher, da sie zu Beginn der Grippesaison noch sehr jung sind. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sich selbst bereits in der Schwangerschaft impfen zu lassen, kann dies dazu beitragen, das Neugeborene vor der Infektion zu schützen.

Wenn Sie ältere Kinder haben, können auch sie ab dem zweiten Lebensjahr eine Grippeimpfung in Form eines Nasensprays erhalten, was sie vor der Grippe und auch deren Weitergabe an jüngere Familienmitglieder schützen kann.

Arzt bei der Untersuchung und Impfung eines Kindes in einem KrankenhausArzt bei der Untersuchung und Impfung eines Kindes in einem Krankenhaus

Ermutigen Sie zu guter Hygiene

Im lebhaften Familienalltag, kann es sehr schwierig sein, ein Kind beim Husten oder Niesen zu erwischen, bevor es sein Geschwisterchen berührt oder mit seinem Spielzeug weiterspielt. Da die Grippe sehr ansteckend ist, ist es wichtig, Papiertaschentücher direkt im Abfalleimer zu entsorgen. Auch die Hände sollten regelmäßig mit Seife und warmem Wasser gewaschen werden, um eine Ausbreitung der Grippeviren zu verhindern.

Unser Tipp: Erfinden Sie ein lustiges Lied, um kleinere Kinder zu animieren, diese einfachen Schritte zu befolgen. Wenn sie die Hygienerituale als ein lustiges Sing-Spiel mit Mama oder Papa kennenlernen, werden sie viel eher kooperieren.

Konzentrieren Sie sich beim Putzen auf das Wesentliche

Mutter und Kinder heben Spielzeug auf, nachdem sie zu Hause gespielt habenMutter und Kinder heben Spielzeug auf, nachdem sie zu Hause gespielt haben

Sich um kranke Kinder zu kümmern und gleichzeitig das Haus sauber zu halten, ist eine große Herausforderung. Um die Ausbreitung von Keimen im Haushalt zu vermindern, sollten sich Ihre Reinigungsarbeiten auf die Bereiche konzentrieren, in denen sich Keime leicht auf andere Familienmitglieder, insbesondere auf Ihr Baby, übertragen können. Holz- und Plastikspielzeug sollten sie regelmäßig gründlich reinigen und auch die Kleidung möglichst bei 60 Grad waschen, um Keime zu beseitigen.

Feuchtigkeit!

Luftbefeuchter lindern die Erkältungssymptome. Sie führen der Luft Feuchtigkeit zu, was insbesondere bei trockenem Husten hilft. Auch hält die Luftfeuchtigkeit die Schleimhäute feucht und damit funktionsfähig, was auch eine Rolle beim Schutz Ihres Kindes vor der Grippe spielen kann.

Mit einem Luftbefeuchter können Sie das Feuchtigkeitsniveau im Zimmer Ihres Babys zwischen 40-60 % halten. Das ist das optimale Luftfeuchtigkeitsniveau, um die Überlebenschancen von Grippeviren auf Oberflächen und in der Luft zu minimieren.

Hilfe! Ich glaube mein Baby hat die Grippe!

Mutter misst die Temperatur Ihres Kindes mit dem Braun OhrthermometerMutter misst die Temperatur Ihres Kindes mit dem Braun Ohrthermometer

Wenn Sie befürchten, Ihr Baby könnte die Grippe haben, ist das natürlich beunruhigend. Grippesymptome können den Symptomen anderer Krankheiten, wie z. B. einer Erkältung, sehr ähnlich sein. Wenn Ihr Baby jedoch Fieber hat, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Die normale Körpertemperatur bei Babies und Kindern ist je nach Alter unterschiedlich hoch. Ist Ihr Kind krank, sollte die Temperaturmessung Sie nicht noch zusätzlich verunsichern. Deshalb bietet das Braun ThermoScan® 7 Ohrthermometer mit Age Precision® eine altersangepasste Temperaturanzeige, die das Rätseln um die richtige Einstufung der gemessenen Körpertemperatur überflüssig macht. Darüber hinaus können Sie mit den Braun Einweg-Schutzkappen oder dem Braun Berührungsfreies- und Stirnthermometer mit Age Precision® auch die Temperatur anderer Familienmitglieder sicher überprüfen, ohne sich um die Übertragung von Keimen sorgen zu müssen.

Die Temperatur Ihres Babys zu kennen, wird Sie nicht nur beruhigen, sondern stellt auch sicher, dass Ihr Baby die Hilfe erhält, die es braucht, um bald wieder gesund und glücklich sein zu können. Vertrauen Sie immer Ihrem Instinkt und vergessen Sie während der Grippe-Saison nicht, auch auf sich selbst zu achten!